Suche
http://www.hans.angele.de
 > Home > Vita  
1922 
geboren in Reinstetten, Kreis Biberach 
 
1937 
Lehre als Mechaniker in Hürbel bei Engelhardt 
 
1940 
Gesellenprüfung 
 
1941 
Flugzeugbau Dornier Friedrichshafen 
 
1942-1945 
Wehrmacht, FLAK, in Deutschland, dann in Italien 
 
1945 
bei Mechaniker Engelhardt in Hübel 
 
1946 
Gründungsmitlied Musikverein Reinstetten bei Neugründung nach dem Krieg 
 
1946-1973 
aktives Mitglied Feuerwehr Reinstetten 
 
1947 
Vollmerwerke Biberach 
 
1948 
Meisterprüfung: Mechanikermeister 
 
1948 
Selbständigkeit in Reinstetten auf dem elterlichen Hof. Beschaffung der Werkstattausrüstung durch "Kompensation", Tauschhandel. 
 
1950 
Bau Wohnhaus mit Werkstatt gegenüber der Wirtschaft "Hecht" 
 
1951 
Heirat mit Irma Dangel aus Maselheim (Tochter des Schmiedemeisters Anton Dangel und der Martha geb. Reich, Näherin) 
 
1952-1957 
Geburt der Kinder Johannes, Monika, Alwin, Irma 
 
ab 1952 
Entwicklung, Fertigung, Montage von Mistaufzügen (eigene Patente) 
 
1958 
Wechsel zur Firma Weishaupt Schwendi, Leiter Schaltschrankbau 
 
1959-1971 
Gemeinderat Reinstetten 
 
1960 
Entwicklung und Patent für einen Heu-Ladewagen 
 
1964-1972 
Zweiter Vorsitzender des Musikvereins Reinstetten 
 
1965 
Übernahme von Weishaupt von Fertigung und Vertrieb von Schmiedefeuern 
 
1968 
Werkstattanbau an das bisherige Wohn-Werkstattgebäude 
 
1971 
erstmals Aussteller auf der Handwerksmesse in München 
 
1972 
Ende als aktiver Musiker (Tuba) beim Musikverein 
 
um 1973 
Herstellung "fahrbare Werkstatt", zunächst als Anhänger, und dann auch als Fahrzeugeinrichtung in Lieferwagen 
 
1972-2003 
aktiver Sänger im Kirchenchor Reinstetten 
 
1974 
Unfalltod des Sohnes Alwin, der als Nachfolger in der Firmenleitung vorgesehen war 
 
1974 
Organisationsleitung Kreismusikfest Reinstetten 
 
1977 
Bau einer Lagerhalle auf dem Grundstück des Bahnhofs Reinstetten 
 
1978-1979 
Bau eines Wohnhauses auf dem Grundstück des Bahnhofs Reinstetten 
 
1985 
Bau eines Werkstattgebäudes auf dem Grundstück des Bahnhofes Reinstetten 
 
1988 
Übergabe der Firma an den Sohn Johannes. Der Senior arbeitet aber weiter aktiv mit. 
 
1998 
Buchveröffentlichung "Häuserchronik Reinstetten 1470-1970" nach über 10 Jahren Recherchearbeit 
 
2000 
Buchveröffentlichung "Koenig der Lüfte - Der Weltflug 1928 des F.K. Koenig von und zu Warthausen" 
 
2001 
Buchveröffentlichung "Geschichte des Dorfes Wennedach" 
 
2003 
Buchveröffentlichung "Vom Alltagsleben der Gotteshausuntertanen - Das Leben der Klosteruntertanen im 17. und 18. Jahrhundert, dargestellt in Protokollen de Rates des Klosters Ochsenhausen" 
 
2005 
Buchveröffentlichung "Bauernsprache und Bauerngeräte im Schwäbischen Oberland" 
 
2006 
Bürgerehrennadel der Gemeinde Ochsenhausen 
 
2006 
Buchveröffentlichung (Co-Autor) "Musik in Reinstetten - Der Musikverein Reinstetten. Eine Vereins- und Heimatgeschichte" 
 
2012 
Buchveröffentlichung (Co-Autor) "Sühnekreuze im Kreis Biberach - Steinkreuze zuegen von Totschlagsühne zwischen 1400 und 1600" 
 
2016 
stirbt zuhause in Reinstetten